CDs


Ancient Flame - Tyrant Blood
NEXWOMB - Exegesis of Nihility
VARZOROTH - Demo I
WITCHBONES - Goety
HATENWAR - nienawistne cienie zemsty
BARAD DÜR - Land Ohne Götter
Edelweiss - White Flower Power
Evil - Ashes Of Old  (Digipak)
Frangar - Vomini Vincere
GRAV - Fordærvet Djævelskab
Ancient Flame - Tyrant Blood
NEXWOMB - Exegesis of Nihility
VARZOROTH - Demo I
WITCHBONES - Goety
HATENWAR - nienawistne cienie zemsty
BARAD DÜR - Land Ohne Götter
Edelweiss - White Flower Power
Evil - Ashes Of Old  (Digipak)
Frangar - Vomini Vincere
GRAV - Fordærvet Djævelskab

[#][A][B][C][D][E][F][G][H][I][J][K][L][M][N][O][P][Q][R][S][T][U][V][W][X][Y][Z]

Rabenholz - Akt I - Auf welken Schwingen ...  (Digipak)
11.00 €
Rage - Carved In Stone  (CD+DVD)
12.00 €
Ragehammer - The Hammer Doctrine
10.00 €
Ragnell - Black Requiem  (Lim. 250)
6.00 €
Ragnell - Consumed by the Eternal Darkness
10.00 €
RAHU - The Quest for the Vajra of Shadows  (Digisleeve)
12.00 €
Raksu - s/t  (Digipak)
12.00 €
RASTHOF DACHAU - ... das andere Licht  (Digipak)
11.00 €
RATTENKÖNIG - Conjuration of Hate
10.00 €
Rattenkönig - Rotten Demos
10.00 €
Raven ( Forgotten Woods ) - The Murder Sessions  (Digipack)
7.00 €
Ravendusk - Astroblack Advent
10.00 €
RAVENTALE - Morphine Dead Gardens  (Digipack)
12.00 €
Raventale - Planetarium  (Digipak)
12.00 €
RAVNKALD - Pure Pagan Blood
10.00 €
Ravnkald - Solsnudag
10.00 €
RAVNKALD / GJALLARHORN / FJORD - Split
10.00 €
Ravnsvart - In den Fängen der Kälte
10.00 €
RAZOR OF OCCAM - Homage To Martyrs
10.00 €
Realm of Carnivora - Grotesk (Lim.300)
10.00 €
REDREOM/STYXIAN INDUSTRIES-Der Befehl lautet:Toete/Manifestation-Exaltation-Revelation
6.00 €
Redrum - World De Termination
10.00 €
REENCARNACION - 30 Viajes al Leteo (Digipack-CD)
12.00 €
REGIMENT – On les Aura!
10.00 €
Reido – Anatman  (Digipack)
12.00 €
Rein - La Cocaïne des Seigneurs
10.00 €
REMMIRATH - Shambhala vril saucers  (Digipak)
12.00 €
RENÉ BIDMON - NECROPHILE PASSION SCORE (Score, 2013)
RENÉ BIDMON - NECROPHILE PASSION SCORE (Score, 2013)
Der dramatische und tiefgründige Extremfilm „Necrophile Passion“ ist derzeit in aller Munde. Das Ausnahmewerk von Indiefilmer und Krake Tom Heidenberg wurde von mehreren Reviewern, unter anderem auch von TM, nicht zuletzt aufgrund seiner grandiosen Atmosphäre sehr positiv aufgenommen. Diese wird vor allem erzielt durch den Score des talentierten, ambitionierten Musikers und Scorecomposers René Bidmon. Dieser wurde nun vom hauseigenen Label "Pray for Pain Records" auf CD gepresst und ist online beim Macher zu beziehen. Auf 11 Tracks mit zusammen einer Stunde Spielzeit, zeigt Bidmon, dass seine Arbeit auch ohne den dazugehörigen Film vollends überzeugen kann.

Das „Theme“ startet mit langsamen, streicherartigen Klängen, welche, von dezenten Synthesizern überlegt, eine bedrohliche, aber dennoch anziehende Wirkung entfalten. Als ein martialischer Rhythmus und eine etwas technoartige Melodie einstimmen, wird das Geschehen etwas strukturierter und musikalischer, ohne jedoch seinen bedrohlichen, tiefbösen Grundtenor zu verlieren. Über die Laufzeit hinweg baut sich ein enormes Klanggefilde aus Variationen, neuen Untertönen und Melodien auf, sodass sich das musikalische Angebot immer erweitert, ohne jedoch seine treibende Kraft einzubüßen. Der nächste Track „Necrologue“ verfolgt eine etwas andere Strategie. Hier ist weniger mehr und die eingängigen Melodien des ersten Tracks weichen einem düsteren Dark Ambient Stil, welcher jedoch in seiner Zurückhaltung so sehr an Aussage gewinnt, dass man „Necrologue“ als einen der stärksten Titel betrachten kann. Eine gewisse Mystik und Kälte liegt in den düsteren Melodien, welche über die 9 Minuten Spielzeit eine hohe Intensität aufbauen und den Hörer absolut vereinnahmen.



Dann folgt mit „Pain“ eines der vielschichtigsten Stücke der CD. Ein melancholisches, aber wunderschönes, orchestrales Grundthema zieht sich durch die gesamten 10 Minuten, wird aber teilweise durch die bedrohlichen Sounds, welche man aus den Vorgängern kennt, unterbrochen bzw. begleitet. Auch die orchestralen Teile selbst gewinnen an Dynamik und Dramatik, sodass der Melancholie, die „Pain“ zugrunde liegt, auch die Drastik des Filmes wiederzugeben vermag. Ähnlich verhält es sich mit „Isolation“. Ein verzerrter Synthesizer stimmt einen auf den Track ein, bis dann wieder die aus dem ersten Track bekannten Beats und leicht technolastigen Melodien Einzug finden. Durch den verzerrteren, aggressiveren Klang und den absoluten Minimalismus, der zwischen den musikalischeren Passagen herrscht, ist „Isolation“ um einiges härter und kerniger als es der ähnlich veranlagte erste Track war.

Nachdem der, mit etwa fünf Minuten Spielzeit deutlich kürzere, Track „Love“ weiterhin auf sehr gekonnte Art Orchestrales mit Martialischem verbindet, fängt „Hate“ mit einem absoluten Feuerwerk an. Brechende Rythmen und eine düstere, diabolische Melodie machen den Anfang, weichen jedoch nach einigen Minuten einem obskuren, minimalistischen Klanggefilde, welches in seiner Verschrobenheit und seiner Zurückhaltung etwas an „Necrologue“ erinnert. Zwar wird das Lied gegen Ende etwas melodischer und strukturierter, doch bleibt eine gewollt schleppende, angenehm düstere Grundstimmung erhalten. Dies findet im Titel „Aftermath“ seine Vollendung. Verzerrte, in Industrial Gefilde abtauchende Klänge erzeugen ein Gefühl von absoluter Hilflosigkeit und Entartung und stellen wieder einen Höhepunkt innerhalb der ausfallfreien Score CD dar. Der eigentliche Soundtrack endet mit dem rockig anmutenden „What’s your Passion?“, in welchen Bidmons Gespür für gute Klänge und eingängige Beats wieder gewahr wird. Ein gelungener Ausklang!



Als Bonus gibt es noch die drei Tracks „Wartanic March“, „Escape“ und „Hall of Secrets“, welche wieder etwas rythumslastiger und eingängiger ausgefallen sind. Auch hier voller Erfolg!


Fazit: René Bidmon kann auf Albumlänge vollends überzeugen und zeigt, dass er ein starker Komponist und Musiker ist, dessen Kreationen auch ohne die dazugehörigen Filme begeistern können. Zwischen Dark Ambient, rockigen Passagen und EBM Beats hin und herwechselnd, ist der Score von „Necrophile Passion“ ein facettenreiches, düsteres und trotz aller Komplexität eingängiges Werk eines aufstrebenden Komponisten, dessen Kreationen denen der „Großen“ in nichts, aber auch wirklich nichts, nachstehen.
(ArtNr. 00018875)
Inkl. 16.00% USt., exkl. Versandkosten
5.00 €
8.00 €
Kaufen
RESURRECTURIS - THE CUCKOO CLOCKS OF HELL
10.00 €
Revelation's Hammer - s/t
10.00 €
Revenge - Deceiver​.​Diseased​.​Miasmic  (Digipack)
9.00 €
REVENGE - Infiltration Downfall Death  (Digipak)
12.00 €
REVENGE - Triumph Genocide Antichrist (Digipak)
12.00 €
RIDDLE OF MEANDER - End Of All Life And Creations/Orcus  (Double CD)
12.00 €
Rienaus/Wakboth - Split
10.00 €
RITUAL BLOODSHED - Ocean of Ashes
8.00 €
Ritual Combat - Occultus Requiem
5.00 €
10.00 €
Ritual Genocide - Ritual Genocide
10.00 €
Ritual Suicide - Consecration Bound In Cruor
10.00 €
Ritualia Hominis - Kompendium Historia de Revolution (Digisleeve)
11.00 €
RITUALS OF THE DEAD HAND - BLOOD OATH   (Digipak)
12.00 €
Rivendell-Farewell
10.00 €
RODONITZA - The edges of the times
10.00 €
Root - Madness of the Graves
10.00 €
Rostorchester - Die Sonne und der Mond in Ketten
10.00 €
ROTE MARE - Serpents of The Church
10.00 €
Rotten Liver - Purification by debauchery
8.00 €
Rotten Tomb - Necropolis
8.00 €
Rotting Christ - A Dead Poem (Slipcase+Bonustracks)
11.00 €
Rotting Christ - Non Serviam Tour-Live In Mexico City
10.00 €
Rotting Christ - Passage To Arcturo
10.00 €
ROTTING KINGDOM - A Deeper Shade of Sorrow
10.00 €
Ruhmreich - Hymnen des Vaterlandes
10.00 €
Ruho - Pathways Through Flesh
10.00 €
RUIN - Stumps
10.00 €
RUNE SKOGEN – Edelfäulnis
10.00 €
RUNENBLUT - Downfall (Digipak)
11.00 €
Runenblut – Die Stimme des Blutes
10.00 €
Runenblut-No Solution For Your Life..Just Suicide
10.00 €
Runenthor - Wolfshäuter
10.00 €
Rust - Urstoff  (A5 Digipak)
13.00 €
Rusting Sun - Behind the shadows
7.00 €
Rusting Sun - Far from all light
10.00 €
RÜBEZAHL - Tempering Of Northern Iron
8.00 €


25.648.219 Zugriffe seit dem 20.02.2008